Sehr geehrte/-r Besucher/-in des Portals elbe505, diese Webseite wird demnächst abgeschaltet.
Bitte berücksichtigen Sie dies, falls Sie noch einen Kommentar oder Beitrag hochladen möchten. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Gillhoff-Stuv

Der Schrift­steller Johannes Gill­hoff lebte von 1861 bis 1930 in der Region. Sein Haupt­werk „Jürn­jakob Swehn, der Ameri­ka­fahrer“ schätzen viele Einwoh­ne­rInnen, da es zahl­reiche Bezüge zur Griesen Gegend beihaltet und mit Auswan­de­rung und Armuts­mi­gra­tion Themen behan­delt, die auch heute noch aktuell sind. Gill­hoff wird u.a. als ein „Aushän­ge­schild der Region“ bezeichnet.

Hartmut Brun
Auswanderergeschichten und Rätsel: der Literat Johannes Gillhoff

Literaturforscher Hartmut Brun stellt den Schriftsteller Johannes Gillhoff und dessen Schriften vor. Brun erklärt, warum er Gillhoff mag, was Missingsch ist und was die Gillhoff-Stuv in Glasin zeigt.

lesen & hören
Dr. Arne Lucke
Das Archäologische Zentrum in Hitzacker

Arne Lucke blickt zurück auf seine Zeit als Kreisarchäologe, Initiator und ehemaliger Leiter des Archäologischen Zentrums Hitzacker (AZH). Er schildert, wie das Museum entstanden und was zu sehen ist.

lesen & hören
Lieblingsorte

Wo sind deine Lieblingsorte im Wendland und der Griesen Gegend? Fotografiere und teile sie mit anderen.

zur Seite

Trage dazu bei, unser Portal zu bereichern und noch lebendiger zu machen. Teile Dein Wissen bzw. gib Dein Wissen weiter! Erzähle uns und anderen, was Du über die Region weißt.

Füttere mich ›